Schweden-Schanze

Das kürzeste Par-4-Loch des Platzes bietet vom Tee aus einen reizvollen Überblick über den nördlichen Teil des Golfgeländes. Vor allem bei dem meist herrschenden Rückenwind ist das Grün vom Abschlag aus für sehr lange Spieler mit einem guten Drive fast in Reichweite. Der Drive erfordert allerdings einen Carry von über 240 m über einen mitten im Fairway gelegenen Sperrbunker hinweg, so dass es in der Regel ratsam erscheint, den Abschlag vor dem Bunker zu platzieren. Die Approach-Zone ist mit Semirough ausgestattet, so dass ein flacher “bump-and-run-shot” nach schottischem Vorbild hier nicht möglich ist, sondern ein Anspiel durch die Luft erfordert. Das Grün ist extrem breit und erlaubt daher eine große Variation an Fahnenpositionen, aber es ist nur ca. 12 m tief, und unmittelbar an der Hinterkante verläuft ein tiefer Graben, der jeden zu lang geratenen Ball schluckt.